starchaser.de | Wenn Wolken den Boden küssen…

Wenn Wolken den Boden küssen…

In der letzten Woche konnten wir leider nicht so häufig raus gehen wie wir es uns am Anfang der Woche erhofft hatten. Die Wetterprognose war laut calsky.com für die ganze Woche ideal und so freuten wir uns schon auf eine ereignisreiche Woche. Doch schon am ersten Abend wurden wir enttäuscht. Zwar war der Himmel sternenklar, doch kurz  nachdem es dunkel wurde zog starker Nebel über die Felder auf und machte uns leider einen Strich durch die Rechnung, da die Sicht in den Himmel sehr stark beeinträchtigt wurde.

Weil uns der Nebel nachts so stark behinderte, überlegten wir uns andere Methoden um das schöne Wetter zu nutzen. So kamen wir auf die Idee ein Timelapse (Zeitraffer) -video zu erstellen. Schnell schnappten wir uns Kamera, Stativ und Fernauslöser mit Intervallfunktion und bauten alles an unserem Beobachtungsort auf. Dabei richteten wir die Kamera Richtung Sonnenuntergang. Wir waren uns noch unsicher wie viele Bilder wir machen sollen und in welchen Abschnitten. Wir entschieden uns alle 20 Sekunden ein Bild zu machen bis die Sonne untergegangen ist.

Erst beim Erstellen viel uns auf, dass wir ruhig mehr Bilder hätten machen können. Denn das Ergebnis ist zwar schön anzusehen, doch mit etwa 4 Sekunden recht kurz geworden.

Wieder etwas dazu gelernt, was wir besser machen können!

Hinterlass ein Kommentar

*