starchaser.de | Fazit zum Mai 2014

Fazit zum Mai 2014

Jetzt ist der Mai auch schon vorbei!

In diesem Monat hatten wir beide wenig Zeit für ausgiebige Beobachtungsnächte. Dies lag zum einen daran, dass Maurice kurz vor dem Ende seines Studiums steht und seine letzten Klausuren anstanden. Trotzdem versuchen wir an dieser Stelle einmal den kompletten Monat Mai zusammenzufassen. Generell gab es in diesem Monat durchaus Nächte für tolle Beobachtungen, aber überwiegend war es wolkig.

Am 23.05.2014 ergab sich die Möglichkeit unser Teleskop in Richtung Himmel zu richten.

Neben ein paar visuellen Beobachtungen der Planeten (Jupiter, Mars und Saturn) versuchten wir noch ein paar Deepsky-Objekte zu sehen. Die Bedingungen dafür waren nicht optimal, aber wir machten das beste draus. Ein paar Fotos konnten wir auch machen, die Ergebnisse sind allerdings nicht weiter erwähnenswert.

Neben der eigentlich in diesem Monat zu kurz gekommenen Astrofotografie, kümmerten wir uns um kleine Planungen eigener und weiterer Projekte. Die wir hier ebenfalls in ferner Zukunft irgendwann vorstellen werden.

Ein Highlight in diesem Monat war jedoch der Besuch bei Klaus Völkel´s Sternwarte in Sessenbach.
Marcel war mit den Pfadfindern Eisenbach in Untershausen auf einen Zeltplatz. Als Programmpunkt für die Kinder haben wir unter anderem die Sternwarte ausgesucht. Sie war nicht sehr weit vom Zeltplatz enfernt und (fast) alle waren von dem Vorschlag begeistert und freuten sich auf den Besuch. Leider waren die Kinder sehr müde da sie eine kurze Nacht hinter sich hatten, doch dadurch, dass Klaus alles sehr gut erklärte und die Kinder mit in seinen Vortrag einbezog verflog die Müdigkeit bei einigen sehr schnell.
Die Präsentation war genau auf die Gruppe angepasst sodass auch das kleinste Kind von rund 6 Jahren keine Fragen mehr hatte.
Nachdem der erste Teil seines Vortrages fertig war, gingen wir in einen benachbarten Raum der eine Kuppel besaß. Dort projezierte Klaus den Sternenhimmel an die Innenseite der Kuppel und flog nach und nach verschiedene Planeten an. Das haute selbst die erwachsenen Gruppenleiter um, denn die verwendete Technik war einfach klasse!

Die Homepage von Klaus, www.sternwarte-sessenbach.de und auch natürlich seine Sternwarte sind auf jeden Fall einen Besuch wert.

Hinterlass ein Kommentar

*