starchaser.de | 10.11.2013 Mondfotografie mit Canon
11. November 2013

10.11.2013 Mondfotografie mit Canon

Endlich kam vor ein paar Tagen der von Maurice bestellte T2-Ring für die Canon EOS 1000 und somit konnten wir auch mit ihr die Fokalfotografie betreiben. Leider mussten wir einige Wochen darauf warten, weil der erst bestellte Adapter aus fern Ost auf dem Postweg verloren ging. Umso größer war die Freude, dass das für uns sehr wichtige Zubehörteil endlich da war. Unser Celestron Teleskop bauten wir im Garten von Marcel auf und begannen mit den Versuchen.

Die Bedingungen waren heute zwar nicht optimal aber der Mond schien sehr hell und war scharf zu sehen. So entschlossen wir uns doch dafür, wenigstens den Mond mit der Canon via Fokalfotografie abzulichten. Die Ergebnisse sind im Gegensatz zu der bis jetzt verwendeten Sony-Kamera um Welten besser.

Man sieht alles relativ scharf, der Kontrast und das Bildrauschen sind ebenfalls deutlich besser geworden. Um dieses Ergebnis zu erzielen schlossen wir die Kamera mit einem USB-Kabel an das Macbook an und steuerten diese und die Aufnahmefunktion über das Canon Programm Canon Utilities. Dieser Abend war eher eine Testbeobachtung für unser neues Zubehör, als eine richte Beobachtungsnacht.

Hinterlass ein Kommentar

*